Naturpark Nossentiner und Schwinzer Heide

Die Natur rund um Plau am See erkunden

Auf einer Fläche von 35.500 ha erstreckt sich der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide zwischen den Ortschaften Goldberg, Dobbertin, Krakow am See und Waren. Hier gibt es viel zu entdecken. Zahlreiche Seen, Bäche, Moore und viele Kiefern prägen das Bild der Landschaft im Naturpark.

Vom Aussichtsturm Moorochse bekommt man einen guten Eindruck über das Gebiet und die Weitläufigkeit. Der erste Forsthof wurde bereits 1760 in Schwinz durch die Klosterverwaltung Dobbertin erbaut. Damals wurden zahlreiche Kiefern angepflanzt, von denen im Naturschutzgebiet Jellen immer noch einige vorhanden sind.

Wenn man von einer Plauer See Ferienwohnung oder einem Ferienhaus Plau am See einen Ausflug in den Naturpark macht, wird man sicher von den vielen Seen begeistert sein. Insgesamt sind es 60 Seen im Naturpark, die eine Gesamtfläche von 4.600 ha haben. Davon stehen 2.370 ha unter Naturschutz.

In 16 Naturschutzgebieten seltene Tiere erleben

Trotz der Einschränkungen, die in den Naturschutzgebieten herrschen, können Besucher dort zahlreiche Tiere und seltene Pflanzen bewundern. So lassen sich Seeadler, Kraniche, eine Vielzahl an Wasservögeln, aber auch Hirsche in ihrem natürlichen Umfeld erleben und beobachten.

Das Wisentreservat auf 280 ha im Naturschutzgebiet „Damerower Werder“ ist sicherlich etwas ganz Besonders und sollte bei keinem Ausflug von der Plauer See Ferienwohnung aus fehlen.

Für einen beeindruckenden Panoramablick gibt es Aussichtstürme in den Naturschutzgebieten „Krakower Obersee“,“Nordufer Plauer See“ und „Großer und Kleiner Serrahn“.

Scroll to Top